Ich tastete in die Dunkelheit und bekam erst Erde zu fassen. Der Boden bestand aus gestampfter Erde, ich musste die Tür finden, einen Ausgang, ich musste hier raus. In der Dunkelheit eingesperrt zu sein, ist etwas Schreckliches.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da stieß meine Hand an etwas Hartes. Zuerst dachte ich an ein Möbelstück, an ein Tisch- oder Stuhlbein, aber plötzlich wusste ich, was es war: Ein Knochen und daneben war etwas Rundes, Gezacktes. Mit einem leisen Schrei, zog ich meine Hand zurück. Ein Schädel! Ich musste sofort an die Frau denken, die vor dreißig Jahren in dieses Haus gegangen und spurlos verschwunden war. Ich fand mein Handy, aber es zeigte keinen Empfang an. Wer sollte mich hier finden. Selbst mein Schreien würde wohl keiner hören. In dem Moment streift etwas meinen Arm und plötzlich war meine Hand in einem … Maul! Ich spürte die Zähne auf der Haut. War das auch das Schicksal dieser Toten da vor mir gewesen? Doch das Maul biss nicht zu – und da wusste ich, dass es Jaco war. Wie war er hier hereingekommen? Er zog mich – die Hand noch immer im Maul – weiter … und da erinnerte ich mich an Ana Morales’ Worte, die sagte, Jaco würde mich beschützen …

Ich stolperte über irgendwas und landete wieder auf den Knien auf der Erde. Jaco ließ meine Hand los und begann neben mir zu scharren. Er scharrte immer heftiger bis ich ein Kratzen hörte. Ein Kratzen auf Metall. Noch immer in der Finsternis tastete ich ein metallenes Kästchen. Jaco bellte auf als ich es aus der Erde zog. „Und jetzt? Wie kommen wir hier raus?“, fragte ich. Jaco bellte noch einmal, fasste dann wieder meine Hand – daran hatte ich mich nun ja schon gewöhnt  – und zog mich entschlossen weiter bis zu einer Wand, die ich leicht grau schimmern sah. Ich bückte mich zu Jaco hinunter, der durch etwas hindurchkroch. Durch ein Loch, ein Rohr, was auch immer … Ich schluckte, nahm mich zusammen und machte mich so klein es ging und kroch hinter ihm her, das Kästchen fest unter meinen Arm geklemmt. Und tatsächlich: Völlig verdreckt kam ich hinter Jaco aus einem Rohr, das direkt in einen Bach führte. Gerettet! Es war Nacht geworden und das Kästchen in meiner Hand leuchtete fahl. Ich müsste es öffnen, oder?